Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

B2B Magazin 02 2016

19 Er soll doch einfach nur seine Bestellung aufgeben. Doch jetzt singt er ihr mit heiserer Stimme inbrünstig ein uraltes Liebeslied. Und fühlt sich wie ein Hero dabei. Ja, auf den Facebook-Seiten seiner Kameraden, wenn diese welche hätten, würde dieser „Content“ garantiert geteilt werden. Aber ihr ist damit weder geholfen – schließlich warten noch die Kunden an 15 weiteren Tischen – noch wird sie es ihren Freunden weitererzählen. Zumindest nicht unter dem Vorzeichen „heute ist mir etwas ganz Besonderes passiert“. Vielleicht höchstens mit der Einleitung „meine peinlichsten Situationen als Kellnerin“. Was echter Hero-Content ist, warum Help-Content Vorrang vor in Anspruch nehmendem Hub-Content hat und warum weniger dick auftragen in der heutigen digitalen Welt meistens besser ankommt, erfahren Sie im Artikel „Die Content-Diktatur – ein Hoch auf die Freiheit“ auf Seite 32. 6193_B2B_Magazin_02_2016.indd 19 10.10.16 14:59 6193_B2B_Magazin_02_2016.indd 1910.10.1614:59

Übersicht