Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

B2B Magazin 01 2016

52 Typ 1 Luc, der mit dem Hut auf Fangen wir oben an: In Zeiten eigentlicher Basisdemokratie stellt sich oft heraus, dass die Hierarchie, was das Flache daran betrifft, nicht funktioniert. Auf wundersame Weise kristallisieren sich doch immer Häuptlinge heraus, die sich am Klang ihrer eigenen Stimme euphorisieren. Modell Luc hat in der Regel nicht viel Zeit und hört deshalb nicht besonders gut zu, außer natürlich, wenn er selbst spricht. Aber einen Luc braucht man, um den Rest des Teams in Sicherheit zu wiegen. Solange einer den Hut auf hat, können die anderen sich verantwortungstechnisch zurückziehen. Aber Achtung! Den Hut hat Luc in der Regel nur so lange auf, wie das Projekt gut läuft. Wenn nicht, zählt wieder das Prinzip Basisdemokratie. Typ 2 Günther, der Absorbierer Kollegen mit viel Erfahrung haben einen Nachteil: Sie haben Pferde kotzen sehen und betonen das in jedem Meeting. Ihre realistische Einschätzung der Sache treibt jedem Kreativen die Freude aus. Routinemäßig verwandelt Günther erste aufkeimende Ideen in Worst-Case-Szenarien. Er absorbiert kreative Visionen wie ein schwarze Wand. „Ich will ja nix sagen, aber mit dem lächerlichen Budget ...“ „Ich will ja nix sagen, aber das Timing ist ja aus Wolkenkuckucksheim ...“ Dem Günther sollte man nicht den Mund verbieten, sonst sagt er am Ende Folgendes: „Ich habs ja gleich gewusst, aber ich darf ja nix sagen.“ Typ 3 Wika, das Loyalitätsluder Mit der Loyalität ist das so eine Sache. Sie ist eine oft flüchtige Angelegenheit. Gut ist, wenn Kollegen im Team sind, die sich mit allen gleichzeitig (heißt auch verfeindeten Parteien) loyalisieren. Sie haben Verständnis für vielerlei Sorgen und gießen munter Öl ins Feuer – mal auf der einen Seite, mal auf der anderen. Man erkennt das Loyalitätsluder mitunter am Sprechapparat. Sie spricht durch die geschlossene Zahnleiste und ohne Lippenbewegung. Von weitem sieht es fast aus wie ein Lächeln. Diese Sprechtechnik hindert Fremde aus der Distanz am Mithören und unterstreicht bei Freunden den Aspekt der Vertraulichkeit. Strictly-Confidential-Talk stärkt nämlich den Zusammenhalt. Typ Wika gibt es auch in männlicher Ausführung, dann aber ohne das Durch-die-Zähne-Sprechen-Feature. Die Hölle, das sind die Anderen TYPOLOGIE EINER KLASSISCHEN TEAMZUSAMMENSETZUNG stefis glosse

Übersicht