Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

B2B Magazin 01 2016

46 interview „Ringen ist keine Einzelsportart.“_ Warum Erfolg immer auch Teamsache ist. Ein Gespräch mit Frank Stäbler. SECHSFACHER DEUTSCHER MEISTER, DREIMAL RINGER DES JAHRES, EUROPAMEISTER, WELTMEISTER, 1. PLATZ BEIM GOLDEN GRAND PRIX IN BAKU – MIT GERADE MAL 26 JAHREN GEHÖRT FRANK STÄBLER SCHON ZUR WELTELITE DES RINGSPORTS. IM INTERVIEW ERZÄHLT ER, WIE ER ES NEBEN SEINEM JOB SCHAFFT, SPORTLICHE HÖCHSTLEISTUNGEN ZU VOLLBRINGEN. DU TRAINIERST ZWEIMAL TÄGLICH UND ARBEITEST IN TEILZEIT. ICH STELLE MIR DEN SPAGAT ZWISCHEN JOB UND PROFI- SPORT NICHT EINFACH VOR. FS_ Ich habe den schwierigen Weg gewählt. Der Verband und der Bundestrainer wollten eigentlich, dass ich mit der Sportfördergruppe unter Profibedingungen trainiere. Da wäre ich aber freitags bis samstags unterwegs und nur sonntags zu Hause gewesen. Das wollte ich nicht. Ich habe hier mein Umfeld, meine Trainer, meine Familie. Ich habe um diese Möglichkeit gekämpft, auch wenn es eine Doppelbelastung ist und ich so locker auf eine 80-Stunden-Woche komme. Viele haben mir damals prophezeit, dass ich es so niemals schaffe, Weltmeister zu werden. In den letzten Monaten habe ich einige Wetten gewonnen. DU BEWEGST DICH IN DER BUSINESS- UND IN DER SPORTWELT. UNTERSCHEIDEN SICH DIE VORAUSSETZUNGEN FÜR GUTE ZUSAMMENARBEIT? FS_ Es ist immer dasselbe, im Training wie auch im Geschäft. Perfekte Kommunikation und Vertrauen sind die Basis für jede gute Zusammenarbeit. Man muss über alles reden können und daran glauben, gemeinsam eine Lösung zu finden. Vertrauen ist wichtig, um zu erfahren, was der andere leisten kann. RINGEN IST KEIN TEAMSPORT, DA GEHT ES MANN GEGEN MANN. IST RINGEN TROTZDEM EINE ART ZUSAMMENARBEIT? FS_ Mit dem Gegner nicht. Ringen ist aber trotzdem keine Einzelsportart, das musste ich über die Jahre selbst lernen. Man denkt ja, am Ende steht man immer ganz allein auf der Matte. Das macht es zwar zum Einzelwettkampf, aber um dort bestehen zu können, brauchst du das perfekte Team.

Übersicht