Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

B2B Magazin 01 2015

70 Sho lifestyle Und wie funktioniert’s? Outfittery erstellt mir meine Outfits. Von klassischen Business-Outfits über Business-Casual und lässige Freizeitlooks bis hin zu sportlichen Styles bekomme ich alles, was mein Herz begehrt. Von hochwertiger Markenkleidung bis hin zu bezahlbaren Labels ist alles vorhanden. Die Preise sind mit gängigen Ladenpreisen vergleichbar – ohne Service-Pauschale. Der Haken? Es gibt keinen, der Service ist kostenlos – und online. Schritt 1: DER STYLECHECK Ich gebe meine Präferenzen anhand einer Bilderauswahl an. Außerdem gebe ich meine Größen an und habe die Möglichkeit, auf bisherige Probleme beim Kleiderkauf hinzuweisen und mein Budget festzulegen. Fazit: Wenn ich so an mir herunterblicke, gibt es nichts zu meckern. Meine Jeans sitzt. Mein Pulli passt. Und die Schuhe runden alles ab. Sagt zumindest meine Styleberaterin und die muss es ja wissen. Auch meine Kollegen haben heute Morgen gefragt, ob ich neuer­ dings eine Freundin habe, ich sei so gut gekleidet (Frechheit!). Aber das Beste ist: Ich muss nicht mehr shoppen gehen. Nie mehr! www.outfittery.de AUTOREN \ Marc Jesse, Lisa Raabe Schritt 2: DIE STILBERATUNG Jetzt macht sich ein professioneller Style- berater ans Werk. Es folgt ein persön- liches Telefonat, bei dem alle Wünsche besprochen werden. Wer mag, kann ein Bild von sich hochladen und dem Style­ berater eine bessere Vorstellung von sich vermitteln. Schritt 3: DIE ANPROBE Der Styleberater schickt nach etwa fünf Tagen ausgewählte Kleidungsstücke zu mir nach Hause – dort kann ich 14 Tage lang anprobieren und behalten, was mir gefällt. Ich zahle nur, was ich behalte. Outfittery

Übersicht