Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

B2B Magazin 01 2015

49 Relevanter Inhalt heißt jetzt Content-Marketing. Emotionale Geschichten heißen jetzt Storytelling. Tagung heißt jetzt Workshop. Individuell heißt jetzt customized. Bekanntheit heißt jetzt Awareness. Viele Titel, gleiche Position Im Zuge der erwähnten Internationalisierung sind in der Kommu- nikationsbranche auch viele Berufsbezeichnungen geändert worden. Heute kann man vor allem auf Industrieseite feststellen: Nicht immer können Visitenkarten nach gesundem Menschenverstand auch Positionen zugeordnet werden. Aus dem früheren Werbeleiter ist heute der „Head of Marketing“ geworden, manchmal auch „Head of Sales and Marketing“. Aber dann wird es schon schwer: Wie hieß der „Communication Manager“ wohl früher? Und ist das der Chef von dem, auf dessen Karte nur „Marketing Communication“ steht? Übersichtlicher wird das Ganze dadurch nicht. Und bei den Agenturen? Schwer zu sagen – einerseits herrschten in den internationalen Networks schon immer Anglizismen vor – ein Etat­ direktor hieß dort auch früher schon Account Director. Andererseits herrscht auch in vielen kleinen Agenturen Internationalisierungs- wahn – auch wenn die Kunden lokale Einzelhändler sind, mit denen man die Schulbank drückte. Man kann aber auch einfach entspannt bleiben. Bei uns heißen „Kundenberater“ jedenfalls trotz Integration in das TBWA-Network immer noch Kundenberater. B2B-Kommunikation 4.0 – ein neuer Begriff, der sich wirklich lohnt Wenn RTS Rieger Team einen neuen Begriff schöpft, dann natürlich einen, der unbedingt erfunden werden musste. „B2B-Kommuni­ kation 4.0“ beschreibt ja schließlich einen Paradigmenwechsel, eine neue Art zu denken. Sie können ihn also getrost ohne Hinter- fragen übernehmen und auf ewig mit unserer Agentur verknüpfen. Man muss ihn nicht mal anglisieren. Sie können ihn gerne auch kreativ für Ihre Zwecke individualisieren. Vielleicht, indem Sie ihn anders schreiben – „B-to-B Communication Vier.Null“ zum Beispiel. Vielleicht werden ihn irgendwann nur noch Opis verwenden. Dann fällt uns aber garantiert was Neues ein. AUTOR \ Markus Koch

Übersicht