Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

B2B Magazin 02.2014 - Von der Bürde der Freiheit

50 stefis glosse FRÜHER WAR ALLES IRGENDWIE EINFACHER. Freitags: iglo-Fischstäbchen. Samstags: Wetten, dass.. ? Sonntags: Tatort. Jungs: bolzen. Mädchen: kratzen. Auto: deutsch (für tüchtige Menschen Mercedes, für noch tüchtigere Porsche, für Leute, die irgendwas falsch gemacht haben, Opel). Apfel: gesund. Familie: Papa, Mama, Kind (und zwar in der Reihenfolge). Amalgam: voll o.k. Achselhaare: auch o.k. Joghurt: Danone. Stress: nicht die Bohne. Das Ende des sorgenfreien Lebens aber begann so: Ein unflätiger ausländischer (!) Autokonzern ätzte seine Botschaft in die Fontanelle der nichtsahnenden Mitbürger mit folgenden Worten: Nichts ist unmöglich. Über 80 Millionen Leute werden diesen Satz ihr Leben lang (!) nicht sprechen können, ohne einen synaptischen Klang zu hören. Werbefachleute aus ganz Deutschland machten aus Neid 30 Jahre lang ein langes Gesicht. Es sollte eine Botschaft sein, die unser Leben verändert. Alles ist möglich! Es gibt mehr auf unserer schönen Welt als VW und Opel, Hanuta und Duplo, Ariel und Persil, Schwarz und Rot. Es gab also eine Option. Es gab einen Weg aus der Langeweile. Wir befreiten uns. „Alles ist möglich!“, skandierten die Massen und kauften sich erst einmal ’ne Schüssel und vertrieben Frank Elstner aus dem Wohnzimmereinbauschrank. 13 neue Sendestationen brachten noch mehr Weisheiten fürs Leben. So hörten wir schnell, dass Haribo die Kinder froh und o.b. die selbstsichere Frau sicher noch selbstsicherer macht. Hummer – Spargel – Blatt-Sa-la-te gibt’s nur mit Blan-chet. Während Katzen ihr Menü – und das wissen wir erst jetzt – gerne mit einem Petersilienblatt degustieren. Außerdem hat man mit einem Mercedes keine Panne und wenn doch, kriegt man von seiner Frau eine gescheuert. Der seit Mitte der 80er Jahre eingesetzte Toyota-Claim „Nichts ist unmöglich“ erreicht bei eher durchschnittlichen Auto- fahrern mit 73 % den höchsten Bekanntheitsgrad. Quelle: auto motor und sport Von der Bürde der Freiheit oder 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

Übersicht