Die Technologieschmiede

\\ March 27, 2015

\\ B2B 01/2015

\\ Teilen per:
Email
Facebook
Twitter
Xing
Linkedin
Google

HIER BEI RTS RIEGER TEAM WARTEN WIR NICHT, BIS DIE ZUKUNFT BEGINNT. WIR GESTALTEN SIE STATTDESSEN LIEBER AKTIV MIT. DAFÜR GIBT ES DAS RTS LAB, IN DEM WIR NEUE TECHNOLOGIEN UND TRENDS UNTER DIE LUPE NEHMEN. BETRETEN SIE MIT UNS DAS REICH VON KEVIN SPITTA, HAUPTVERANTWORTLICHER RTS LAB, UND ERFAHREN SIE, WELCHE TECHNOLOGIEN IN NAHER ZUKUNFT ZU EINEM FESTEN BESTANDTEIL DER UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WERDEN KÖNNTEN – AUCH IM B2B-BEREICH.



Ob spezielle Technologien wie das Internet of Things, Virtual Reality oder neue und innovative Mitteilungsformen im Allgemeinen: Die Digitalisierung ist unaufhaltsam. RTS Rieger Team ist es ein wichtiges Anliegen, die notwendige Expertise für die Zukunft der B2B-Kommunikation inhouse, unter einem Dach, zu bündeln. Es gilt, stets den Überblick darüber zu haben, welche Kanäle gerade relevant sind, welche es werden könnten und welche Kanäle wir vielleicht ganz neu schaffen müssen. Deshalb beschäftigt sich unser Lab-Team intensiv mit neuen Technologien. Dabei ist es zunächst egal, ob es sich um Hardware, Software oder Innovationen im analogen Bereich handelt. Am Ende des Tages ist unser Ziel, neue Kommunikationskanäle für unsere Kunden nutz- und erlebbar zu machen. Das Leistungsspektrum beinhaltet die Bereitstellung von Hard- und Software, die kundenindividuelle Konzeption und letztlich die Umsetzung. Damit wird eins klar: Auch wenn es manchmal wie in einer Bastelwerkstatt aussieht – das Lab ist keine Spielerei. Im Fokus steht immer der Anspruch, unsere Kunden und deren Marken voranzubringen.

Darüber hinaus ist das Lab auch eine Inspirationsquelle und ein Statement innerhalb der Agentur. Wir wollen starke Ideen auch abseits bekannter Kanäle spielen. Die positive Resonanz ist dabei spürbar, wie Kevin Spitta beschreibt: „Das Schöne ist: Die Agentur ist wirklich hungrig. Aus allen Abteilungen bekommen wir Feedback und Anregungen. Mit dem Lab gibt es einen Ort, an dem diese Art Inspiration aufgenommen, geprüft und dann wieder zurück in die ganze Agentur geleitet wird.“ Auf lange Sicht bringt diese Herangehensweise gleich zwei entscheidende Vorteile: Zum einen können wir uns auch übergeordnet mit Trends und Technologien befassen, die im Alltagsgeschäft bei projektbezogenen Aufträgen unter den Tisch fallen würden. Zum anderen profitieren unsere Kunden von innovativen Technologien, Kommunikationskanälen und Konzepten.

Mit diesen Innovationen werden wir Unternehmenskommunikation neu definieren.

Oculus Rift

Bildschirmfoto 2015-03-25 um 18.26.26Die Brille ist die Eintrittskarte in die Virtual Reality. Den Entwicklungsschub verdanken wir der Spieleindustrie, weshalb
die Programmierung auch durch Engines wie Unity oder die Unreal Engine erfolgt. Mit ihr können Sie beispielsweise einen Messestand oder andere Orte besuchen, ohne tatsächlich dort anwesend sein zu müssen. Schon bevor Sie Ihren Messeauftritt überhaupt umsetzen, können Sie ihn dank Oculus Rift erleben und überprüfen, wo Optimierungspotenzial vorhanden ist.Die Anwendungsmöglichkeiten gehen aber weit über den direkten Messebesuch hinaus. Virtuelle Rundgänge in Produktionshallen oder in anderen Bereichen, die gewöhnlich Besuchern nicht zugänglich sind, werden mit dieser Technologie ein Leichtes. Außerdem wird auch die Interaktion mit Gegenständen möglich sein, sodass Sie jedes Ihrer Produkte an seinem potenziellen Verwendungsort für den Kunden virtuell erlebbar machen können.




Touch Digitarium

Bildschirmfoto 2015-03-25 um 18.26.33Das Touch Digitarium wurde von Netural entwickelt und ist bereits mehrfach an unsere Kunden verkauft worden. Das Interesse daran ist inzwischen so groß, dass wir wegen der langen Lieferzeiten schon unser eigenes Exemplar vermieten mussten. Das Gerät ist zwar ein großer Eyecatcher, kann aber noch viel mehr. Hier verschmelzen digitale mit realen Inhalten, haptische Produkte lassen sich völlig neu inszenieren. Durch jedes Konzept werden die Möglichkeiten der Darstellung neu definiert. Die Außenhülle ist für jedes Event individualisierbar. Messeauftritte, Showrooms, interne und externe Präsentationen, Das Touch Digitarium ist überall einsetzbar, wo ein Produkt inszeniert werden soll. Und die Inszenierung ist immer individuell dank passgenauem Konzept von RTS Rieger Team.

 

3D-DruckerBildschirmfoto 2015-03-25 um 18.27.20

Was sich mit dem 3D-Drucker fertigen lässt, ist im wahrsten Sinne des Wortes Einstellungssache. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Mit Hilfe des Druckers können wir Prototypen individueller Give-aways oder Produktmodelle inhouse konzipieren und sofort umsetzen.

 

 

Beacons

Bildschirmfoto 2015-03-25 um 18.35.52Der kleine Beacon funktioniert ähnlich wie Bluetooth und kann beispielsweise wie ein unsichtbarer QR-Code oder zur Orientierung in einem bestimmten Areal eingesetzt werden. In Zukunft müssen sich Messebesucher nicht mehrumständlich zurechtfinden, sondern der kleinen Helfer per Bluetooth über ihr Smart-phone zu ihrem Ziel navigiert. Oder sie erhalten dank des Beacons individuelle Zusatzinformationen auf ihr Display, je nachdem, wo sie sich befinden.


AUTOR \ Gabriel Doser