Die Experten für den
knallharten Fels

Herrenknecht: zwischen hochpräziser Planung und geologischen Unwägbarkeiten
\\ September 29, 2014

\\ B2B 02/2014

\\ Teilen per:
Email
Facebook
Twitter
Xing
Linkedin
Google

Sollten Sie demnächst durch einen Tunnel fahren, kann es gut sein, dass Tiefbohr­maschinen von Herrenknecht den Weg für Sie geebnet haben. Sie sind die Pioniere des Untergrunds, weltweit führender Technologietreiber im maschi­nellen Tunnelvortrieb und sind bei modernen Verkehrstunneln und Ver- beziehungsweise Entsorgungsleitungen von Weltmetropolen gar nicht mehr wegzudenken.

Trotz manchmal kilometerlanger Wege schafft es Herrenknecht seit mehr als 35 Jahren millimetergenau bis zum Durchbruch – in allen Geologien und Durchmessern. Und das ist alles andere als „einfach einen Tunnel graben“. Denn ein Bohrkopf kann gut und gerne einen Sattelauflieger mit einer Länge von bis zu 14 Metern in den Schatten stellen. Über 2.600 Projekte weltweit beweisen: Herrenknecht kommt kompromisslos durch jede Gesteinsschicht.

 

Bilder und Abbildungen: Copyright Herrenknecht AG

Bilder und Abbildungen: Copyright Herrenknecht AG



Bohrkopf_ Trägt die Abbauwerkzeuge und stützt die Ortsbrust. 

2 Schneiderollen_ Auf dem Bohrkopf angebracht, rollen sie in konzentrischen Bahnen auf der Ortsbrust ab. Durch den Anpressdruck löst sich hierbei das Gestein. 

Räumer_ Befördert das abgebaute Gestein hinter den Bohrkopf auf eine Bandanlage.

4  Schild (Teilschild)_ Stützt das Gebirge hinter dem Bohrkopf und schützt den vorderen Teil der Maschine. 

Mattenversetzgerät_ Zur Montage der Stahlmatten an den gesetzten Ankern.

   
6 Ringerektor_ Installiert Stahlbögen zur Sicherung des gebohrten Tunnels. 


7 Vortriebszylinder_ Stützen sich an den Gripperschuhen ab und drücken den rotierenden Bohrkopf an die Ortsbrust.  

Verspannzylinder_ Pressen die Gripperplatten seitlich gegen die Tunnelwand. 


9 Steuerstand_ Von hier aus bedient der TBM-Fahrer die Maschine und überwacht den Vortrieb.


10 Abraumband_ Befördert das abgebaute Material zum Ende des Nachläufers.  


11 Schreitwerk_ Der hintere Teil der TBM sowie der Nachläufer stützen sich auf die Füße des Schreitwerks. Während des Vortriebs und zum Nachziehen des Nachläufers werden sie angehoben.  

12 Spritzbetonroboter_ Trägt den Spritzbeton zur Sicherung der Tunnelröhre auf. 

 13 Ankerbohrgerät_ Erstellt radiale Bohrungen, um unmittelbar hinter dem Schild Felsanker zur Gebirgs-sicherung anzubringen.