B2B-Expertenmeinung

Drei Jurymitglieder des GWA Profi erklären den Preis.

Welche Bedeutung hat Ihrer Meinung nach der Profi?  (UC) Für mich ist der GWA Profi einer der bedeutendsten Awards zum Thema Markenmanagement und Corporate Branding im deutschen B2B-Umfeld. Wenn ein Unternehmen für diesen Award auserkoren wird, von einer Jury, die besetzt...

Welche Bedeutung hat Ihrer Meinung nach der Profi? 

(UC) Für mich ist der GWA Profi einer der bedeutendsten Awards zum Thema Markenmanagement und Corporate Branding im deutschen B2B-Umfeld. Wenn ein Unternehmen für diesen Award auserkoren wird, von einer Jury, die besetzt ist aus Top-Unternehmen, dann ist das schon eine Leistung – sowohl für das Unternehmen als auch für die Agentur.

Worauf achten Sie bei der Bewertung besonders?

(UC) Zum Ersten auf die Zielbeschreibung. Sie muss erkenntlich machen, was der Ausgangspunkt ist und was man erreichen möchte. Zweitens: die Ergebnisse. Wobei man hier berücksichtigen muss, dass es nicht nur um Quantität geht. Zahlen sind wichtig. Aber oft liegt die Wirkung auch in weicheren Faktoren, wie zum Beispiel der Einbindung der Mitarbeiter. Harte Ergebnisse lassen sich eher über einen längeren Zeitraum nachweisen. Und das Dritte ist die Kreation. Wobei man da eher subjektiv bewertet.

 

Welche Bedeutung hat der Profi in der B2B-Kommunikation?

(VS)  Also was mich stark beeindruckt hat, ist das hohe Niveau, das im B2B-Umfeld in der Markenkommunikation vorherrscht. Wichtig bei einem solchen Preis ist, dass dieses Niveau als Benchmark angesehen wird – und beim GWA Profi ist das definitiv der Fall. Es passiert viel Gutes, aber ich glaube, der Branche ist das noch nicht richtig bewusst. Verglichen mit B2C- hat B2B-Kommunikation einen schwächeren Ruf.
Daher trägt ein Preis wie der GWA Profi dazu bei, in der Öffentlichkeit zu zeigen, dass es im B2B-Umfeld hochqualitatives und strategisches Marketing gibt. Das ist aus vielen Aspekten wünschenswert! Besonders für Unternehmen als Arbeitgeber, damit sie gute Fachkräfte rekrutieren können. Und da bietet ein solcher Preis eine gute Plattform.

Sie sind 2014 zum ersten Mal in der Jury. Wie sind Ihre Erfahrungen?

(VS) Die Zusammenarbeit war sehr professionell. Die Diskussionen haben auf einem sehr hohen Niveau stattgefunden, mit sehr unterschiedlichen Blickwinkeln. Was ich am spannendsten finde ist, dass man die Kampagnen aus sehr unterschiedlichen  Perspektiven betrachten kann. Mir haben sich in diesen Diskussionen ganz andere Sichtweisen auf Marketingmaßnahmen eröffnet! Dazu kam die Vielfalt an Industrien, Produkten und Ideen, die präsentiert wurden. Das sehe ich als persönliche Bereicherung.            Wann hat man sonst schon die Möglichkeit, so tiefe Einblicke in die Arbeit anderer Unternehmen oder Agenturen zu bekommen?

 

Welche Bedeutung hat Ihrer Meinung nach der Profi?

(CS) Große Dinge brauchen große Zeichen: Und der Profi ist ein solches. Er ist ein Leuchtturm-Projekt für die Industriegüterindustrie und Dienstleistungsunternehmen. Ich finde es absolut zwingend und notwendig, gute B2B-Kampagnen zu prämieren. Viele Kolleginnen und Kollegen leisten hervorragende Arbeit, die es verdient hat, gewürdigt zu werden.

Was ist aus Ihrer Sicht der Unterschied zu anderen Awards?

(CS) Ach... den Profi muss man nicht gegen andere Wettbewerbe konturieren. Das hat er gar nicht nötig, er wirkt in sich und aus sich heraus. Mir persönlich gefällt die hochprofessionelle Zusammenarbeit der Jury, die tolle Kampagnen zu sehen bekommt. Dadurch wird es uns nicht einfach gemacht. Aber wir haben es uns selbst auch nicht einfach gemacht. Tolle Kampagne, toll besetzte Jury, tolle Teilnehmer, tolle Agenturen, toller Wettbewerb - das ergibt einen tollen Award.